Volkstheater Rostock 2018 – Der Blick von außerhalb der Bürgerschaft

Stellen Sie sich vor, es ist Herbst 2018 und in der Zeitung wird der Sinn eines Neubaus des Theatergebäudes für das Volkstheater Rostock debattiert. Wer da nicht zweifelnd mit dem Kopf schüttelt, leidet unter partieller politischer Demenz. Man muss das jetzt einmal rekapitulieren, um aus all den gemachten Fehlern, wenigstens die richtigen Lehren zu ziehen. […]

Parkgebühren als Steuerungsinstrument funktionieren nur mit einem P+R Konzept

„Innerstädtisches Parken benötigt ein ganzheitliches Konzept. Dieses muss sich um die Bedürfnisse der Menschen drehen, die hier wohnen und arbeiten. Und ein solches Konzept muss stringent zur bisherigen Beschlussfassung der Bürgerschaft passen. Weder das eine noch das andere ist derzeit erkennbar. Vielmehr wird zum wiederholten Male ein Beschluss der Bürgerschaft durch Verwaltungshandeln unzureichend umgesetzt. Die […]

Anschlusszwang und Millionengewinne – Rostocks Bürger gehören entlastet

Zur möglichen Verwendung von Gewinnen der Stadtwerke Rostock AG, erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Wenn ein mehrheitlich in kommunaler Hand befindliches Unternehmen, bei dem zumindest im Bereich Fernwärme auch noch Anschlusszwang herrscht, große Gewinne ausweist, dreht sich die Debatte in Rostock ernsthaft ausschließlich um die Verwendung dieser Gewinne. Dass diese Gewinne durch […]

Einladung zum Sommerfest

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer der FDP Rostock, die letzten zwölf Monate haben wir Freien Demokraten in Rostock genutzt, uns in die Entwicklung unserer Stadt einzubringen. Mancher Erfolg und manche gebliebene Herausforderung liegen hinter uns. Vor uns liegt ein Kommunalwahlkampf, bei dem wir es uns zum Ziel gemacht haben, wieder als eigenständige Fraktion in die […]

Wasserrohrbrüche – wo bleibt die Kritik?

Angesichts der massiven Wasserrohrbrüche und den damit verbundenen langen Zeiten bis zur Wiederherstellung der Versorgung fragt sich der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Wo bleiben eigentlich die kritischen Stimmen? Nach dem Rohrleitungsnetz ist nun auch die Wasserversorgung in kommunaler Hand. Nunmehr kann die Stadt angeblich alles steuern. Dann erwarte ich auch, dass die Stadt […]

WIRO: Sozialer Wohnungsbau statt Pflegedienst!

Zum aktuellen Vorhaben der WIRO, einen eigenen Pflegedienst zu gründen, erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Der Beschluss des WIRO-Aufsichtsrates zur Gründung eines Pflegedienstes zeugt von totaler Unkenntnis des Pflegemarkts. Es mangelt nicht an Anbietern. Es mangelt an Pflegekräften. Und diese wird auch ein WIRO-Pflegedienst nicht schaffen. Stattdessen werden bei der WIRO aus […]

Offener Brief an die Rostocker Pflegeunternehmen

Liebe Unternehmerin, lieber Unternehmer, sehr geehrte Damen und Herren, Sie leisten seit Jahren einen hervorragenden Job. Den immer größer werdenden Erschwernissen der Bürokratie und des Fachkräftemangels, der Gängelung durch Kotenträger und dem Mangel an Bereitschaft in der Politik, daran etwas zu ändern, setzen Sie Leistungswillen und Einsatzbereitschaft entgegen. Sie haben jede Menge Zeit, Arbeit und […]

City-Vogt für die Innenstadt etablieren

Zum Vorhaben, den Kommunalen Ordnungsdienst in die Verbesserung der Sicherheit in der Innenstadt miteinzubeziehen, erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Seit mehreren Monaten fordert die FDP Rostock angesichts bekannter vielschichtiger Problemlagen bei der Sicherheit in der Innenstadt verknüpfte Ansätze aus polizeilicher, kommunaler und jugendsozialer Arbeit. Im gleichen Zeitraum erklärt die Verwaltung, der Kommunale […]

Zuständigkeit für die öffentliche Sicherheit endlich anerkennen

Anlässlich der Aktuellen Stunde in der Sitzung der Bürgerschaft zur Entwicklung der Sicherheitslage im Innenstadtbereich, insbesondere zur wachsenden Jugend- und Drogenkriminalität erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock und Mitglied im Ortsbeirat Stadtmitte Christoph Eisfeld: „Auf der gestrigen Sitzung der Ortsbeirats Stadtmitte wurde durch Polizei und Sozialarbeiter deutlich gemacht, dass Rostock kein Problem mit einem offenen […]

Bundesgartenschau 2025 in Rostock braucht einen mutigen ganzheitlichen Ansatz

Zu den aktuellen Plänen zur Bundesgartenschau 2025 in Rostock erklärt der stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP Rostock Marco Hirschl: „Die FDP Rostock begrüßt die Überlegungen und Planungen der Stadt zur Ausrichtung einer Bundesgartenschau (BuGa) in Rostock ebenso grundsätzlich wie den bisherigen Prozess der Bürgerbeteiligung. Dabei leitet uns allerdings folgende zentrale Frage: Wie wird auch weiterhin sichergestellt, […]