Stadt-Umland-Planung muss neu gedacht werden

Anlässlich des abgesagten Mediationsgesprächs zur Stadt-Umland-Planung erklärt der Kreisvorsitzende der Rostocker Freien Demokraten Christoph Eisfeld: „Es kann nicht verwundern, dass sich die Umlandgemeinden den Pistole-auf-die-Brust-Verhandlungen verweigern. Statt zielgerichtet über die wirklich wichtigen Themen eine Einigung zu erzielen, blockiert der Oberbürgermeister mit seinen Forderungen nach Begrenzung der Entwicklung der Umlandgemeinden auch die weitere Entwicklung der Hansestadt. […]

Stadtentwicklung als demokratischer Prozess

Zur aktuellen Berichterstattung über die Bebauungspläne am Groter Pohl erklärt der Kreisvorsitzende der Rostocker Freien Demokraten Christoph Eisfeld: „Wer dachte, dass mit dem intransparenten Gefeilsche um die Fläche am Rosengarten der traurige Tiefpunkt der Wohnungsbaupolitik in Rostock erreicht sei, wird nunmehr eines Besseren belehrt. Unter vorgeblich sozialen Aspekten werden einmal mehr die Rostocker als Einwohner […]

Parkhaus Petriviertel

Zum Antrag des Ortsbeirates Stadtmitte zum Parkhaus im Petriviertel erklärt der Kreisvorsitzende der Rostocker Freien Demokraten und Mitglied im Ortsbeirat Stadtmitte Christoph Eisfeld: „Planung und  Bau des Parkhauses im Petriviertel stehen exemplarisch für all das, was aktuell schief läuft in der Rostocker Kommunalpolitik. Über wesentliche Entscheidungen zur zukünftigen Entwicklung Rostocks wird in nichtöffentlicher Sitzung und […]

Stadtentwicklung Osthafen

„Das aktuelle Projekt des Campus Altkarlshof durch die Investoren Bastmann & Zavracky zeigt beispielhaft das ungenutzte städtebauliche Potenzial Rostocks auf. Die FDP Rostock spricht sich erneut für eine ganzheitliche Betrachtung der städtebaulichen Entwicklung Rostocks aus. Dazu gehören – neben der Betrachtung des Stadthafens – auch die Möglichkeiten der Nachnutzung der alten Mülldeponie in Dierkow mit […]

Transparenz und eine klare Strategie statt kleiner Trostpflaster

Rosengarten Rostock

Zum heutigen Antrag zum Verkauf der Flächen am Rosengarten für die heutige Bürgerschaftssitzung, erklärt der Kreisvorsitzende der Rostocker Freien Demokraten Christoph Eisfeld: „Ein kleines Pflaster heilt keine Wunde. Den seit Jahren hausgemachten Wohnungsmangel nunmehr vorzuschieben, um die dringend benötigten privaten Investoren für den Wohnungsbau von der Bebauung der Fläche am Rosengarten auszuschließen, zeigt wie extrem […]

Ohne klare Strategie ist keine Lösung der Wohnraumknappheit möglich

Anlässlich der Veröffentlichung des Mietpreisspiegels des Immobilienverband IVD Nord, erklärt der Kreisvorsitzende der Rostocker Freien Demokraten Christoph Eisfeld: „So erfreulich es ist, dass die Mieten bei Bestandsobjekten derzeit stagnieren, so wenig ist das bei weiter steigendem Bedarf durch Zuzug eine Garantie für bezahlbaren Wohnraum. Wer die wirtschaftliche Entwicklung fördern möchte, muss auch ein klares Konzept […]

Für ein vernünftiges Miteinander von Wohnen und Wirtschaft

Zur aktuellen Debatte um den Konflikt von Wohnen und Hafenwirtschaft erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „An der aktuellen Debatte zeigt sich die Notwendigkeit, ein gutes Miteinander von Wohnen und Wirtschaft zu organisieren und nicht künstlich Probleme herbei zu diskutieren. Der Rostocker Hafen sorgt direkt und indirekt für ca. 16.000 Arbeitsplätze. Im Jahr […]

Traditionsschiff – Interessenskonflikte müssen vor dem Bürgerentscheid offengelegt werden

Zur aktuellen Debatte um den Bürgerentscheid Verlegung Traditionsschiff in den Stadthafen erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Auch nach gründlicher inhaltlicher Auseinandersetzung (u. a. mit den Vertretern des Maritimen Rates) bleiben wir als FDP dabei: eine Verlegung des Traditionsschiffes ist derzeit nicht gegenfinanziert und der Bürgerentscheid deshalb überflüssig. Viel entscheidender aber sind die […]

Transparenz im Haushalt – keine sofortige Gewinnabführung der KOE

Zur aktuellen Forderung der SPD zu einer Gewinnabführung der KOE an die Hansestadt Rostock erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Einen für ein Unternehmen mit derartig großer Bilanzsumme geringen Gewinn sofort in den kommunalen Haushalt fließen zu lassen, ist verkehrt. Zunächst wurden die Risiken der Immobilienbewirtschaftung mitsamt den dazugehörigen Krediten an die KOE […]

Scheitern vorhersehbar – Stadtentwicklung als Planwirtschaft

Zu den aktuellen Äußerungen des Oberbürgermeisters bezüglich des Planungsstopps für Groß Biestow erklärt der Kreisvorsitzende der FDP Rostock Christoph Eisfeld: „Die nun gestoppte Planung für Groß Biestow ist beispielhaft für alle Projektplanungen der Verwaltungsspitze. Abgesehen von der als positiv zu bewertenden Bürgerbeteiligung, haben wir die altbekannte Vorgehensweise der Stadtspitze gesehen: laute Ankündigungen, aber keine Umsetzung“, […]